Lesen ist cool

"Lesen ist Cooltur"

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hatte für den 10. Juli 2014 gemeinsam mit der Stiftung Lesen und dem Bildungsministerium zum zweiten Jugendfest "Lesen ist Cooltur" in die Staatskanzlei eingeladen.
Vorausgegangen war diesem Fest ein Ideenwettbewerb, an dem sich Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7 bewerben konnten. Aus den zahlreichen Bewerbungen wurden fünf Gewinnerklassen ausgewählt, die beim Jugendfest ihre Projekte dem Publikum vorstellen durften.

Die Ausschreibung zu diesem Wettbewerb erreichte uns, als unsere 5a gerade gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Maria Lames, ein Projekt gestartet hatte, das vom Anspruch her wunderbar passte. Entstanden war die Idee zu unserer "Lesetournee" aus einem Märchenprojekt. Die Kinder der 5a hatten so viel Freude beim Lesen und Erarbeiten des Märchens "Schneewittchen", dass daraus letztendlich ein Lesespiel mit verteilten Rollen entstand. Alle Kinder der Klasse waren eingebunden, auch das fanden wir wichtig, - schließlich sollte die gesamte Klasse mitmachen können.
Da Freude doppelt schön ist, wenn man sie teilt, beschlossen Frau Lames und ihre Kinder, bei den umliegenden Kindergärten anzufragen, ob sie ihr Lesespiel dort vorbringen dürfen. Natürlich durften sie! So hatten nicht nur unsere Schüler die Erfahrung gemacht, dass Lesen Spass macht und cool ist, - sie gaben diese Erfahrung gleich an jüngere Kinder weiter!

Frau Lames bewarb sich mit diesem Projekt kurzerhand bei dem ausgeschriebenen Wettbewerb, wohl wissend, dass die Zulassung eigentlich erst ab Klassenstufe 7 möglich war. Chancen rechnete sie sich natürlich nicht aus, sie wollte die Idee einfach als Anregung weiter geben.
Groß war die Überraschung, als wir eine Mail bekamen, die zu dieser Idee gratulierte und unsere 5a einlud, an dem Jugendfest in Mainz teilzunehmen. Im Vorfeld besuchte uns ein Filmteam, das einen Vormittag lang unsere 5a begleitete und aufzeichnete, wie die Mädchen und Jungs einen Kindergarten besuchten und dort ihr Lesestück vorführten.

Am Donnerstag, 10. Juli 2014, war es nun so weit: unsere 5a machte sich gemeinsam mit Frau Lames und Frau Lentes auf den Weg nach Mainz, wahnsinnig aufgeregt und gespannt! Würden sich Kontakte mit den anderen Schülern ergeben? Was würde man alles an Neuem erleben? Würde man eventuell sogar Frau Dreyer persönlich um ein Autogramm bitten dürfen?
Die Ministerpräsidentin begrüßte die jungen Gäste mit herzlicher Ungezwungenheit und verriet, dass sie zurzeit das Buch "Fußballgefühle" von Axel Hacke lese. Dazu passend präsentierte später der 1. FSV Mainz 05 als Überraschungsgast Sebastian Polter, der ebenso wie Frau Dreyer unendliche Geduld beim Schreiben von Autogrammen zeigte.
Der Rapper und Stand-up-Comedian MC René moderierte das Jugendfest der Ministerpräsidentin; den musikalischen Höhepunkt setzte die Rockbuster-Gewinner-Band 2013 "Der Wieland". Unsere Jungs und Mädchen zierten sich nicht lange und fragten die Rapper, ob sie aus dem Stehgreif einen Song für unsere EKS freestylen könne. Und schon tönte "Erich Kästner Schule" und "5a" und "Frau Lames" über den Platz. Unglaublich!

Vielleicht spiegelt die SMS, die Frau Lames aus Mainz an die Schule schickte, was unsere EKS'ler dort alles erlebten: "Es ist einfach nur toll hier, ein Wahnsinnserlebnis!"