Marching Day

Marching Day

"Das war ein tolles, einmaliges Erlebnis", so lautete der einstimmige Kommentar der SchülerInnen, LehrerInnen und Zuschauer, die den Marching Day an der Erich Kästner Realschule plus in Ransbach-Baumbach mitmachen, organisieren bzw. verfolgen durften.

Aber was ist ein "Marching Day"?

Die Kinder der Bläserklasse und des Schulorchester (72 SchülerInnen!) durften einen Vormittag unter Leitung des Zweiten Musikoffiziers des Marinemusikkorps Ostsee Andreas Siry Musik in einer anderen Art präsentieren. Sie tauschten den sonst üblichen Übungsraum mit der Sporthalle.

Dort übte Oberleutnant zur See Siry mit den musikbegeisterten Schülern diverse Marschformationen zur Blasmusik ein. So marschierten die 72 Kinder musizierend in Reih und Glied hintereinander, nebeneinander und immer miteinander durch die Halle. Für die Jugendlichen war es eine ganz neue Art, ihre Musik darzubieten. Eine Darbietung, die allen Beteiligten viel Freude machte.

Gesponsert wurde das Projekt von Yamaha. Das Bläserstudio Koblenz hatte die Hauptorganisation für diesen Tag in die Hand genommen und mit Frau Fetz, der verantwortlichen Lehrerin für die Bläserklassen unserer Schule, abgesprochen.

Besonders stolz macht Frau Fetz, die Leiterin unserer Bläserklassen, dass die Wahl auf unsere Schule gefallen war, denn nur zwei Schulen in Deutschland konnten unter der Leitung von Herrn Siry den Marching Day durchführen.